banner

Mitgliederversammlung vom 19.2.2017

 

So voll wie am vergangenen Sonntag haben wir unser Spartenheim in den letzten zehn Jahren nicht gesehen.

 

Für die OG Harz stand ein wichtiger Termin an, denn es ging um die Zukunft der Gruppe. Nichts freute uns mehr, als zu sehen , dass ein großes Interesse von unseren Mitgliedern durch ihre Teilnahme bekundet wurde.Es fanden sich über 30 Mitglieder und Gäste ein. Mit dieser Resonanz hatten wir kaum gerechnet.

 

Durch den Austritt von Christine und Klaus Linstedt und den Rücktritt von Heinz Rieth als Vorstandsmitglieder musste das gesamte Vorstandsgremium neu gebildet werden. Die Versammlung wurde durch Heinz Rieth eröffnet. Es erfolgte die Begrüßung der Mitglieder und Gäste. Wobei auch Antje Jatzak, die 1.Vorsitzende der RG Ost, als besonderer Gast in unserer Runde begrüßt werden konnte.

 

Die Beschlussfähigkeit wurde in Anbetracht der vielen Anwesenden nicht in Frage gestellt. Dank der Anwesenheit von Antje Jatzak konnte der jetzige Kassenstand schnell ermittelt werden, da die Kasse per 31.12.2016 von Klaus Linstedt ordnungsgemäß an sie übergeben wurde. Die anschließende Suche nach Kanditaten für die zu besetzenden Funktionen gestaltete sich etwas schwieriger. Einige von den infrage kommenden Personen waren bereits mit anderen Funktionen voll ausgelastet, andere trauten sich diesen Posten einfach nicht zu. Trotzdem fanden sich doch die Kanditaten unserer Wahl.

 

Einstimmig wurden nacheinander in offener Wahl die Vorstandsmitglieder gewählt:

 

            1. Vorsitzende                             Kathrin Dürre

            Stellvertr. Vorsitzender             Wolfgang Seiler

            Finanzverwalter                          Marina Seiler

 

Danach erfolgte die Wahl von drei Kassenprüfern:

 

            Heinz Rieth

            Claudia Barthen

            Iris Arand

 

Mit dieser Wahl übernimmt eine neue Generation die Leitung und Arbeit unserer Gruppe. Die anschließende heiße Diskussionen zum diesjährigen Arbeitsplan lässt erwarten, dass mit einer großen Portion Enthusiasmus an die gesteckten Ziele herangegangen wird.

 

Es wurden viele Anregungen und Ideen zur Gestaltung und Durchführung des Trainings, Hundetreffs, Schulungen, Körung und Ausstellungen vorgetragen. Der Ideenreichtum war groß. Aus dieser Vielfalt von Anregungen wird von einer Arbeitsgruppe in den nächsten Tagen ein verbindlicher Arbeitsplan für das Jahr 2017 erstellt. Er wird für alle Mitglieder wieder auf unserer Webseite veröffentlicht.

 

StartseiteHarz