banner aktivitaeten

Liebe Mitglieder,

 

mit großer Betroffenheit nehmen wir die Auswirkungen des Hochwassers in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen zu Kenntnis und gedenken der Opfer und betroffenen Menschen und deren Tiere. Auch ein Teil unserer Mitglieder und /oder deren Familie und Freunde sind unmittelbar von der Katastrophe direkt oder indirekt betroffen. Ihnen allen gilt unser Mitgefühl.

 

Zahlreiche Organisationen nehmen Spenden entgegen. Viele unserer Mitglieder haben auch bereits gespendet. Als Hovawart Zuchtgemeinschaft Deutschland möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass noch zahllose Tiere herumirren, gesucht oder gefunden wurden.

 

Zahlreiche Organisationen nehmen sich dieser Tiere an und organisieren die Versorgung, Unterbringung und Rückführung.

Zwei dieser Aktionen wollen wir beispielhaft als HZD e.V. unterstützen, auch indem wir Sie informieren: 

 

 

TASSO - Aktion: Trockene Pfoten

 

Flutkatastrophe: Hilfe für in Not geratene Tiere in den betroffenen Regionen

Zur Unterstützung bei der Identifizierung der Tiere schickt TASSO Lesegeräte in die betroffenen Regionen. Damit werden Helfer und Tierheime in den Krisengebieten schnell und einfach in die Lage versetzt, Fundtiere zu identifizieren, sofern sie gechippt sind.

 

 

Deutscher Tierschutzbund hilft Tierrettern und Tieren im Hochwassergebiet

 

Der Deutsche Tierschutzbund unterstützt die Tierschützer, die seit Tagen unermüdlich im Hochwasser-Katastrophengebiet im Einsatz sind, finanziell und logistisch. Mit Schlafcontainern, Sanitärcontainern und weiteren Hilfsmitteln baut der Verband die Grundversorgung der Tierretter im Hochwassergebiet an der Ahr mit auf. Zudem hat der Deutsche Tierschutzbund eine zentrale Hotline für Notfälle freigeschaltet, über die Betroffene rund um die Uhr an Anlaufstellen, wie Tierrettungsorganisationen oder unterstützende Tierärzte, vermittelt werden.

 

Weitere Informationen finden Sie auf den jeweiligen Internet-Präsenzen.