banner zucht

von der Welfenhöhe

 

Persönliche Worte des Züchters

 

Meine Kindheit erlebte ich auf einem Bauernhof mit allen dazu gehörenden Haustieren in einem kleinen typischen Dorf Niedersachsens zwischen Hannover und Braunschweig. Selbst früheste Erinnerungen sind bei mir behaftet mit Hundebildern, täglich war ich von ihnen umgeben. Mit fünf Jahren zog eine schwarzbraune, kurzhaarige Dackelhündin bei uns ein- mein „erster“ Hund!

 

Mit „Estelle vom Brockengarten“ meinem 6. Hund, machte ich eine gänzlich neue Erfahrung. Nach vier unvergessenen Rüden, - eine Hündin - und der erste eigene Hovawart. Von der Intelligenz und Sturheit dieser Rasse wurde ich vom ersten Tag an gefordert und das Temperament meiner Hündin potenzierte das noch. Andererseits kommt sie im Aussehen und Wesen den geforderten Rassemerkmalen und Standart so nah, dass nach einigen Ausstellungserfolgen der Wunsch zum Züchten mit dieser wunderbaren Hündin geweckt wurde. Ihr liebes und sehr freundliches Wesen zeichnet sie als Familienhund aus. Dank ihrer Sicherheit ist sie der ideale Begleithund in der Stadt und auf dem Land in jeder denkbaren Situation. Ihre Wachsam- und Aufmerksamkeit zeichnen sie als sprichwörtlichen Hofwächter aus.

 

Das Ziel von meiner Frau und mir ist, Hovawarte zu züchten, die der Tradition und Zuchtzielen der Rasse entsprechen. Sie sollen gesund und robust sein, für Arbeit und Sport belastbar und einsatzfreudig sein. Langlebige, intelligente Hovawarte, die sich selbstbewusst verhalten und doch anhänglich und leichtführig sind. Großen Wert legen wir auf ein freundliches, Menschen bezogenes und besonders Kinder freundliches Wesen, ein Hund von mittlerem Temperament und vom kräftigen, derben Typ.

 

Die Welpen werden die ersten vier Wochen in unserer Wohnung verbringen, dann können sie den Welpengarten und die Außenwelt erkunden. Besuche sind ab der vierten Lebenswoche erwünscht, die Abgabe erfolgt nach der vollendeten achten Lebenswoche. Fremde Menschen, Kinder, andere Tiere, Verkehrsmittel und allerlei Umweltreize werden sie in der 4. bis 8. Lebenswoche kennen lernen, damit für eine gute Sozialisierung und Prägung der Grundstein gelegt ist zum Eintritt in die neue Welt bei den Welpenbesitzern.

 

Selbstverständlich möchten wir gern an dem weiteren Leben unserer Welpen Teil haben und freuen uns über Nachrichten, Berichte, Bilder und natürlich auf Begegnungen und Familientreffen. Auch sind wir jederzeit ansprechbar auf Unterstützung und Hilfestellung in Rat und Tat für unsere Welpenkäufer, wenn mal nicht alles so glatt läuft wie es im Stundenplan steht, schließlich geht es um einen Hovawart von der Welfenhöhe!

 

Züchter Informationen

 

Adresse Zwingername Kontakt
Gerhard Basemann
Händelstraße 9
31162 Bad Salzdetfurth
von der Welfenhöhe Telefon: 05064 / 950258
E-Mail: [javascript protected email address]

Zuchthündinnen Informationen

 

Wurftag Farbe Würfe  Verhalten/Körung Ausstellungen
Estelle vom Brockengarten 26.04.2012   schwarzmarken      Verhaltensbeurteilung III: 2013 Haltern am See, Körung: 2014 Tüttendorf   CAC: 2013 Kassel, CACIB: 2014 Bremen