banner

banner zucht

Dasty von den wilden Teichen, gen. DARIK sucht einen neuen Besitzer!

 

Wurfdatum: 20.03.2021
Rüde, schwarzmarken
Zuchtverein: Hovawart Zuchtgemeinschaft Deutschland e.V., VDH/FCI 

Standort: 79736 Rickenbach

 

 

Beschreibung der Besitzerin

 

Darik lebt derzeit in einem ruhigen 2-Personen-Haushalt in ländlicher Umgebung.

 

Er ist ein freundlicher, eher zurückhaltender Junghund mit gemäßigtem Temperament und schmust gerne. Darik kann geduldig warten falls dies erforderlich ist, und lässt sich nach Aufregungen schnell wieder beruhigen.

Die erzieherischen Grundbegriffe kennt er, er kann auch ordentlich an der Leine laufen.

 

Große Freude macht ihm die Nasenarbeit. Auf den täglichen Touren erarbeitet er sich mit Eifer einen Teil seiner Futterration im Gelände. Auch Apportieren macht ihm Spaß.

 

Oft trifft sich Darik mit seiner älteren Hundefreundin zu gemeinsamen Spaziergängen und orientiert sich unterwegs gerne an ihr.

Neben einem souveränen Althund wäre er sicher auch als Zweithund geeignet. Leider wurde er mit Pubertätsbeginn zum Leinenpöbler gegen Artgenossen.

 

Für die Besitzerin wird es wegen gesundheitsbedingten körperlichen Einschränkungen zunehmend schwieriger, diesen Situationen zu begegnen. Eine klare Führung, die die nötige Sicherheit vermittelt, würde ihm gewiß helfen, bei solchen Begegnungen gelassener zu reagieren.

 

Darik ist ein wunderbarer junger Rüde.

 

Der größte Wunsch seiner Besitzerin ist es, ein liebevolles neues Zuhause für ihn zu finden, wo er bei erfahrenen Menschen ein unbesorgtes Hundeleben führen darf.

 

Wenn Sie sich für Darik interessieren, melden Sie sich bitte bei:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                  

Darik2

Darik1

   

 

 

 

 

 

Artus vom Reckahner Schloss

 

Wurfdatum: 21.08.2017
Rüde, schwarzmarken
nicht kastriert
Größe 71 cm, 43 kg
Zuchtverein: Rassezuchtverein für Hovawart-Hunde e.V., VDH/FCI
Standort: Hannover

 

Der 5 jährige schwarzmarkene Rüde Artus ist ein fröhlicher, freundlicher und achtsamer Beschützer. Er liebt ausgedehnte Spaziergänge im Wald, bei denen er frei umherschnuffeln darf. Gerne springt er über große Baumstämme und rennt sehr schnell im Unterholz umher. Das ist für ihn pure Freiheit. Er ist ein ganz typischer sensibler Hovawart, der klare Ansagen und Vorgaben braucht, ansonsten trifft er ganz nach Wachhundcharakter seine eigenen Entscheidungen.

 

Er ist ein toller Begleiter, der nichts falsch gemacht hat, nur ich kann ihn aufgrund 2er künstlicher Hüftgelenke (das letzte 02/2022) nicht mehr die Spaziergänge bieten und ihn dabei begleiten wie er bisher gewohnt war.

 

Während meiner Erkrankung wurde er liebevoll und konsequent von meinem Ex-Mann betreut. Artus ist bereits unser 2ter Hovawart.

 

Ich wünsche mir für Artus von Herzen ein neues liebevolles Zuhause wo er genug ausgelastet ist und weiter Hovawart sein darf.

 

Bitte melden Sie sich nur dann, wenn Sie über ein ausreichendes Wissen über die Rasse Hovawart haben und Sie sicher sind, dass Sie ihm weiterhin ein wunderbares Hundeleben ermöglichen können und wollen.

 

Wichtig ist mir auch das die Chemie und die Umstände passen und ich weiterhin Fotos und Infos über sein Leben erhalte, zumindest in der Anfangszeit nach seinem Umzug.


Wenn Sie Artus ein neues Zuhause geben können, melden Sie sich bitte bei:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

 artus v reckahner schloss 3                           

 
                        

artus v reckahner schloss

artus v reckahner schloss 2artus v reckahner schloss 4                                                         artus v reckahner schloss 1

                                                    

 

 

 

 

 

Cora vom Zwerenberger Wald

Wurfdatum: 24.02.2012
Hündin, blond
HD Untersuchung: HD frei A1, nicht kastriert
Zuchtverein:
Hovawart Zuchtgemeinschaft Deutschland e.V. (HZD)

Zuchtverband: VDH/FCI

 

 UPDATE: 09.11.2022

Die 10jährige Cora sucht einen neuen Besitzer, da ihr Herrchen in ein Seniorenwohnheim gezogen ist und Cora nicht mitnehmen kann. Sie lebt jetzt im Tierheim.

 

Da Cora nach dem Tod ihrer Besitzerin den ganzen Tag mit ihrem Besitzer alleine auf einem großen Grundstück lebte, hat sie ein Territorialverhalten entwickelt. Passanten, Jogger, Fahrradfahrer die am Zaun entlang gehen/fahren, werden angebellt.

Ihr Besitzer konnte alters- und gesundheitsbedingt nicht mehr mit ihr Gassi gehen und sie auslasten. Sie ist ein eher ruhiger Hund, der sehr gerne spielt und seit sie im Tierheim ist wieder aufblüht und sehr gerne spazieren geht.

 

Cora hat sich in den paar Wochen im Tierheim sehr positiv entwickelt und auch schon ein paar Kilo abgenommen 

Wer fühlt sich bereit und kann der hübschen Dame noch ein paar schöne Jahre schenken?

 

Wenn Sie sich für Cora interessieren, melden Sie sich bitte bei:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

      Cora 2

                           

Cora1

Cora2

                                                                         

 

 

 

 

 

Gabor vom Plesseblick, gen. FEIVEL

 

Wurfdatum: 21.06.2020
Rüde, schwarzmarken, nicht kastriert

Nachzuchtbeurteilung, Jugendbeurteilung
Größe 69 cm
Zuchtverein:
Rassezuchtverein für Hovawart-Hunde e.V., VDH/FCI

Standort Braunschweig / Wolfenbüttel

 

Feivel ist ein 2,5 Jahre alter Rüde, der sich begeistert im Training zeigt. Er bringt eine hohe Lernbereitschaft mit, ist aufmerksam und verspielt. Nach Welpen- und Junghundeschule hat Feivel erste Berührungen im Schutzdienst auf dem Hundeplatz kennenlernen dürfen. Hier zeigt er Potential, denn er hat einen ausgeprägten Beutetrieb. Mit seiner Halterin hat er besonders im Bereich Obedience gearbeitet und zeigt sich ausgesprochen aufmerksam und willig im Training. Ob bei Obedience, Hoopers, oder Suchspielen, Feivel zeigt sich hoch motiviert. Er bietet im Training viel an und lässt sich über Futter und Spielzeug belohnen. Feivel ist es gewohnt 1-2x in der Woche zu trainieren und auch auf den Spaziergängen fordert er Aufgaben, diese Beschäftigung sollte auch in einem neuen Zuhause geboten werden können.

Als souveräner Rüde bringt er einen ausgeprägten Beschützerinstinkt mit, leider fühlen sich seine Halter als Ersthundebesitzer diesen Hovawart-typischen Eigenschaften nicht gewachsen und haben Probleme, ihm eine klare Führung zu geben. So fühlt er sich, besonders in seinem eigenen Territorium, verantwortlich, sein Frauchen zu verteidigen. Feivel zeigt sich anderen Rüden gegenüber dominant. Er hatte im jungen Alter Hundebegegnungen fast ausschließlich im Freilauf, sodass er nun zunächst aufgeregt ist und einen Moment braucht, um sich zurückzunehmen. Dies erschwert Hundebegegnungen an der Leine. Feivel gehört in Hände, die Hovawart erfahren sind und ihm deutlich machen können, welches Verhalten hier erwünscht ist und welches nicht. Er benötigt Training mit Umweltreizen wie anderen Hunden und fremden Menschen, die sich auf kurze Distanz nähern. Hier zeigt er ein hohes Erregungsniveau, reagiert sich aber auch innerhalb kürzester Zeit wieder ab. Jogger und Fahrradfahrer sind kein Problem, hier zeigt er sich neutral. Er ist das Alleinbleiben über mehrere Stunden gewöhnt. Feivel hat in seinem ersten Lebensjahr in der Stadt gewohnt und ist Lärm gewöhnt, er braucht aber wieder Übung mit Menschenansammlungen. Er ist ein Hund, der sehr an seinem Menschen orientiert ist, dreht sich beim Spaziergang immer wieder um und lässt sich zuverlässig im Freilauf abrufen.

Feivel hat an der NZB und JB erfolgreich teilgenommen, die Informationen hierzu werden auf Anfrage gerne zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie Feivel ein neues Zuhause geben können, melden Sie sich bitte bei:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

   Feivel 11

  Feivel 3                         

Feivel 7

Feivel 9Feivel 6Feivel 8